Registrieren Kennwort vergessen?

Bildungsangebot

Universitätslehrgang

Business Law – Corporate and Contract Law

bei Leopold-Franzens-Universität Innsbruck in Innsbruck

Europäisierung, Globalisierung, Technisierung und zunehmende Komplexität haben das Leben, insbesondere auch Wirtschaft und Recht, noch schneller und durchgreifender verändert als dies in früheren Perioden der Fall war. Diese Entwicklung hat die Rechtsberufe, vor allem auch die klassischen Berufe des Rechtsanwalts und Notars, vor neue Herausforderungen gestellt.


Der in enger Absprache mit den Berufsvertretungen entwickelte Universitätslehrgang "Business Law - Corporate and Contract Law" vermittelt entsprechende Kenntnisse mittels Spezialisierungen, Vertiefungen und Ergänzungen in Inhalt und Methode optimal, praxisnah und auf hohem Niveau.

Speziell richtet sich dieser Lehrgang daher an klassisch ausgebildete JuristInnen, die über den rechtswissenschaftlichen Horizont hinaus auch ihr Wissen im Bereich wirtschaftsrechtlicher Materien vertiefen und verfeinern möchten.


Ziel dieses Universitätslehrganges sind fachlich kompetente Wirtschaftsjuristinnen und Wirtschaftsjuristen, für die Neuerungen keine Hürden, sondern eine Herausforderung darstellen.


Inhalt:

Folgende 12 Pflichtmodule beinhaltet der Universitätslehrgang „Business Law – Corporate and Contract Law“: https://www.uibk.ac.at/businesslaw-ulg/curriculum/


Ausbildungszeit:

Der Universitätslehrgang wird berufsbegleitend angeboten und erstreckt sich über 4 Semester. Die Lehrveranstaltungen finden jeweils in Blockform statt. Ein detaillierter Zeitplan ist auf der Homepage ersichtlich.


Voraussetzungen:

In den Universitätslehrgang können Personen aufgenommen werden, die ein rechtswissenschaftliches Studium an einer Universität abgeschlossen haben, welches den berufsrechtlichen Anforderungen gemäß § 6a NO und § 3 RAO entspricht ( § 2 Abs 2 des Curriculums des ULG Business Law). Aufgenommen werden können somit Absolventen eines universitären Studiums des österreichischen Rechts, wobei die Studiendauer mindestens vier Jahre mit einem Arbeitsaufwand von zumindest 240 ECTS-Anrechnungspunkten zu betragen hat.

More Information

Medizinrecht

bei Leopold-Franzens-Universität Innsbruck in Innsbruck

Die Diskussionen über Probleme des Medizinsektors haben gezeigt, wie wichtig und schwierig der Komplex des Medizinrechts heute geworden ist und wie unumgänglich es erscheint, einen fundierteren Einblick in diese Materie zu bieten.

Die Zusammenhänge des modernen Medizinrechts mit der gesellschaftlichen und insbesondere auch technischen Entwicklung werfen – auch im Zusammenhang mit einer diesbezüglich sensibilisierten Öffentlichkeit – immer wieder schwierige Fragen auf, und das Erfordernis, künftig Recht und Medizin noch mehr aufeinander abgestimmt kontinuierlich weiterzuentwickeln, ist absehbar.

Dies wird auch nicht von den Entwicklungen im EU-Raum losgelöst betrachtet werden können, da sich entsprechende Tendenzen auf EU-Ebenen unumgänglich auf die nationale Rechtsentwicklung auswirken werden.


Ziel des ULG Medizinrecht ist die berufsbegleitende, wissenschaftlich fundierte anwendungsorientierte Vermittlung von Kenntnissen im Bereich des Medizinrechts.


Inhalt:

Folgende 10 Pflichtmodule beinhaltet der Universitätslehrgang „Medizinrecht“: https://www.uibk.ac.at/medizinrecht/studieninhalte-curriculum/


Ausbildungszeit:

Der Universitätslehrgang wird berufsbegleitend angeboten und erstreckt sich über 4 Semester. Die Lehrveranstaltungen finden jeweils in Blockform statt. Ein detaillierter Zeitplan ist auf der Homepage ersichtlich.


Voraussetzungen:

In den Universitätslehrgang können Personen aufgenommen werden, die ein fachlich in Frage kommendes Diplomstudium, einen fachlich in Frage kommendes Bachelorstudium oder ein anderes gleichwertiges Studium an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung nachweisen können. Jedenfalls als fachlich infrage kommendes Studium gilt

  • ein in Österreich absolviertes Diplom- oder Bachelorstudium der Rechtswissenschaften oder des Wirtschaftsrechts
  • ein human- oder zahnmedizinisches Studium oder
  • ein sonstiges Studiums an einer postsekundären Bildungseinrichtung, sofern dieses für den von der Bewerberin oder dem Bewerber im Gesundheitswesen ausgeübten Beruf vorausgesetzt war und dieser Beruf seit mindestens drei Jahren ausgeübt wurde.

More Information

Steuerrecht, Rechnungslegung, Rechnungswesen

bei Leopold-Franzens-Universität Innsbruck in Innsbruck

Die Verrechtlichung und Spezialisierung im Wirtschaftsleben hat ein Ausmaß erreicht, welches es für Personen, die in Wirtschaftsberufen im Allgemeinen und im Bereich der Wirtschaftstreuhand im Speziellen mit Steuerrecht, Rechnungslegung und Rechnungswesen befasst sind, notwendig erscheinen lässt, sich zum gewählten Studium zusätzliche betriebswirtschaftliche und juristische Qualifikationen anzueignen und diese zu verschränken.

Die Praxis zeigt, dass bisherige universitäre Ausbildungen nur Grundkenntnisse und Teilbereiche dieser komplexen Materie berücksichtigen können und den thematischen Zusammenhang vernachlässigen. Insbesondere wirken sich auch die zunehmenden internationalen Vorgaben derart vielschichtig auf die nationale Rechtsentwicklung aus, dass eine Weiterbildung in diesem Bereich unumgänglich erscheint. Ein Bedarf an einem solchen Lehrgang wird von der Praxis bestätigt.


Ziel des Universitätslehrgangs „Steuerrecht, Rechnungslegung und Rechnungswesen“ ist es demnach, berufsbegleitend anwendungsorientierte Spezialkenntnisse sowohl in den Bereichen des Steuerrechts und angrenzender Rechtsfächer wie des Gesellschafts-, Arbeits- und Sozialversicherungsrechts als auch der Betriebswirtschaftslehre und des Unternehmensrechts zu vermitteln, wobei besonderes Gewicht auf die synergetische Verknüpfung dieser Bereiche gelegt wird.

Inhalt:

Folgende 12 Pflichtmodule beinhaltet der Universitätslehrgang „Steuerrecht, Rechnungswesen und Rechnungslegung“: https://www.uibk.ac.at/ulg-steuerrecht/curriculum/

Ausbildungszeit:

Der Universitätslehrgang wird berufsbegleitend angeboten und erstreckt sich über 4 Semester. Die Lehrveranstaltungen finden jeweils in Blockform statt. Ein detaillierter Zeitplan ist auf der Homepage ersichtlich.

Voraussetzungen:

In den Universitätslehrgang können Personen aufgenommen werden, die ein fachlich in Frage kommendes Diplomstudium, ein fachlich in Frage kommendes Bachelorstudium oder ein anderes gleichwertiges Studium an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung nachweisen können. Jedenfalls als fachlich in Frage kommende Studien gilt ein in Österreich absolviertes Diplom- oder Bachelorstudium der Rechtswissenschaften, des Wirtschaftsrechts oder der Wirtschaftswissenschaften.

Die Auswahl der Personen erfolgt insbesondere unter dem Aspekt der fachlichen Eignung und im Einvernehmen mit der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer - Landesstelle Tirol.

More Information
Standort
Innrain 52
6020 Innsbruck
+43 (0) 512 / 507 - 30021 Webseite